Weltpremiere des Honda Civic Type R Concept

Honda_Civic_Type_R_Concept_2014

Die Weltpremiere des neuen Civic Type R Concept steht für Honda im Mittelpunkt des diesjährigen Internationalen Automobilsalon in Genf. Weitere Highlights am Stand des weltgrößten Motorenherstellers sind die Europapremiere der Brennstoffzellenelektrofahrzeug-Studie (FCEV Concept), der innovative Antriebstrang des neuen Supersportwagen NSX sowie das Rennfahrzeug der diesjährigen Tourenwagen-WM, der Civic WTCC 2014, die die sportlichen Gene der Marke Honda unterstreichen.

Civic Type R Concept – Rennfahrzeug für die Straße

„Type R“ steht bei Honda traditionell für Serienfahrzeuge, denen der Rennsport mit in die Wiege gelegt ist. Die Weltpremiere des neuen Civic Type R Concept auf dem Genfer Auto-Salon zeigt bereits die Designrichtung des mit Spannung erwarteten Serienmodels, das im nächsten Jahr auf den Markt kommt. Mit dem ausdrucksstarken Styling des Konzepts reflektieren die Designer die starke Leistung des kompakten Sportlers.

Führend bei fortschrittlichen Technologien – FCEV Concept

Mit der Europapremiere des FCEV Concept (Fuel Cell Electric Vehicle) unterstreicht Honda seine Führungsrolle in der Entwicklung fortschrittlicher Technologien. Das äußerst schlanke, aerodynamisch ausgefeilte Konzeptfahrzeug zeigt das potenzielle Styling des Brennstoffzellenelektrofahrzeuges der nächsten Generation. Die Markteinführung des Serienmodells ist ab 2015 zunächst in den USA, in Japan und dann in Europa geplant.

Nächste Evolutionsstufe des neuen Honda NSX

Honda präsentiert in Genf das Herzstück seines neuen Supersportwagen NSX – den innovativen Antriebstrang. Das Modell zeigt einen längs eingebauten V-6-Mittelbenzinmotor mit Direkteinspritzung und Doppelturbo kombiniert mit dem innovativen, auf maximale Effizienz ausgelegten Sport Hybrid SH-AWD® (Super Handling All Wheel Drive) System, das Teil der neuen „Earth Dreams Technology“-Serie ist.

Racing Spirit – Civic WTCC 2014

Nach dem Gewinn des Konstrukteur-Titels in der Tourenwagen-WM 2013 peilt Honda das Ziel für die neue Saison an: In der FIA WTCC 2014 sind nun beide Titel im Visier, die Fahrer- und die Konstrukteur-Wertung. Das in Genf ausgestellte Rennfahrzeug, der Civic WTCC 2014, zeigt schon rein optisch, dass die Ambitionen nicht von ungefähr kommen. Zusätzlich präsentiert Honda kurz vor dem Wiedereinstieg in die Königsklasse des Motorsports zwei Raritäten aus seiner Formel-1-Geschichte: Den F1-Boliden RA271, mit dem Honda 1964 das erste F1-Rennen beim GP von Deutschland auf dem Nürburgring bestritt und den Turbo-Motor RA168E, der die F1-Saison 1988 klar dominierte und alle Rekorde brach.