PROJEKT „mc8xx“

JPGIMG_5452

Die auf Softwareentwicklung für POWER- und ECO-optimierungen, Sonderlösungen für Umbauten, Vmax-Aufhebungen oder -Beschränkungen, Schaltzeitverkürzungen sowie Softwareabstimmungen für Rennfahrzeuge spezialisierte Firma mcchip-dkr im südwestlich von Köln gelegenen Mechernich verfügt über einen modernen Allrad-Hochleistungsprüfstand vom Typ Super Flow SF880, mit dem besonders leistungsstarke, aber auch sehr tiefe Fahrzeuge gemessen werden können.

Diesmal steht das hausintern mc8xx genannte Projekt auf dem Programm. Dahinter „verbirgt“ sich ein Mercedes-Benz C 63 AMG-Achtzylinder mit serienmäßig 457 PS Leistung und 600 Nm Drehmoment. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Ausbaustufe „mc780“, mit neu angepasster Softwareabstimmung, einer Ladedruckerhöhung mittels Kompressorübersetzung und einer optimierten Luftansaugung.

Nach dem Umbau auf Kompressor-Technik durch die Motorchirurgen von mcchip-dkr stellt der Bolide jetzt leistungsgewaltige 830 PS und ebenso viele Newtonmeter max. Drehmoment zur Verfügung. Besonderheiten sind hier ein größerer Ölkühler, ein XXL-Wasserkühler (Sonderanfertigung für das Kühlsystem des Kompressors) und eine größere Wasserpumpe für das Ladeluftsystem. Zusätzlich sorgt eine Drexler Differentialsperre für ordentliche Traktionswerte.

Um das Design des Sportlers an seine Leistung anzupassen, hat die Crew von mcchip-dkr auf einen Bodykit des entsprechenden Sondermodells Black Series zurückgegriffen, der die Stoßstangen vorn und hinten, die Motorhaube, sämtliche Kotflügel und die Seitenschweller sowie – jeweils aus Carbon – Flaps, Seitenspiegel, Frontsplitter und Heckdiffusor umfasst. Frontscheinwerfer und Rückleuchten stammen vom W204-Faceliftmodell.

Die OZ-Racing Superleggera Felgen in 10×19 Zoll an der Vorderachse und 11×19 Zoll an der Hinterachse sind mit adäquater Bereifung ausgestattet. Neben dem Verbau eines KW-Clubsport-Fahrwerks sind noch die High Performance-Bremsscheiben mit Endless-Bremsbelägen zu erwähnen, um die Power jederzeit zügeln zu können. Bleibt noch festzustellen, dass sowohl im Motorraum als auch in der Fahrgastzelle eine Lifeline-Feuerlöschanlage installiert ist. Lackiert ist der Kraftprotz in einem seidenmatten Ibisweiß – von Audi.

Das gesamte Projekt „mc8xx“ ist samt TÜV-Abnahme geglückt. Man darf also durchaus auf das in Planung und Entwicklung befindliche „mc9xx“ gespannt sein …


Fotos: mcchip-dkr GmbH & Co. KG

Nähere Informationen zu diesem C 63 AMG direkt bei

mcchip-dkr GmbH & Co. KG
Christian-Schlömer-Ring 16
53894 Mechernich (-Obergartzem)
Telefon +49 (0) 22 56 / 95 69 69
E-Mail dannykubasik@mcchip-dkr.com
Internet www.mcchip-dkr.com