PERFEKTION HAT EINEN NAMEN

IMSA G Klasse2

Wir leben in einem Zeitalter, in dem Spezialisten fast alles „von der Stange“ zu optimieren versuchen. Das gilt eben auch für Automobile. Wer für Letzteres den richtigen Tuner sucht, wird – gerade im Bereich der Premium-Fahrzeuge – zwangsläufig auf die IMSA GmbH in niederrheinischen Brüggen stoßen. Mit chirurgischer Präzision werden Leistungssteigerungen in ungeahnte Dimensionen sowie gewichtsreduzierende Optimierungen der Aerodynamik hier in absolut präziser Handarbeit erstellt. Beispiele dafür sind weltweit zu finden.

Allein der Name des aktuellen Probanden, Mercedes-Benz G 63 AMG, lässt Kenner der magischen drei Buchstaben dahinschmelzen. Dem Team um Holger Mohr, Chef der IMSA GmbH, ist es gelungen, nach getaner Arbeit an der Offroad-Ikone quasi eine Muse, bekanntlich der griechischen Göttinnen der Künste, vom Hof fahren zu lassen …

Erreicht wird das hochgesteckte Ziel einerseits durch die Applikation des IMSA-Basic-Bodykits für die G-Klasse, d. h. den Austausch diverser Serienteile plus die Addition zusätzlicher Bauteile, gegen solche in hochfestem und ultraleichtem Carbon. Im Ganzen umfasst Dieser 16 Bauteile wie die Lufteinlässe links und rechts aufgesetzt auf die originale Frontstoßstange, beidseitige Frontlippen, die markanten Kotflügelverbreiterungen, die Trittbrettverkleidungen, die neue Heckstoßstange und einen neuen Zieleistensatz. Mittig unter den Stoßstangen ergänzt ein unerlässlicher Unterfahrschutz aus verchromtem Edelstahl vorne und hinten die „Offroad“ Attribute des G-AMG. Formschön und extravagant setzen IMSA Auspuffendblenden das finale Highlight.

Alles mit Präzision nach IMSA Philosophie veredelt und nicht „G-Pimpt“.

Da man bei IMSA auch nichts dem Zufall überlässt, sind optional ergänzend folgende Teile in Sicht-Carbon erhältlich: der komplette Frontgrill, Bügel für die Front- und Heckstoßstange, ebenso Abdeckungen für die Spiegel, die vorderen Lufteinlässe, die A-Säulen samt vorderer Dachkante, die Luftauslässe an der C-Säule und schließlich die komplette Motorhaube setzten zudem sehr sportliche Akzente und unterstreichen den Ausdruck von purem Luxus.

Um die Radhäuser entsprechend zu füllen werden rundum hauseigene leichte Schmiedefelgen in 11×22 Zoll mit Bereifung der Größe 305/40R22 montiert.

Fahrwerktechnisch bedürfen noch die speziellen IMSA-Stoßdämpfer der besonderen Erwähnung. Es herrscht Off-Road-Racing-Technologie vor, wobei aber das Set-up auf komfortable Performance ausgelegt ist.

In der Summe von reduzierten bewegten Massen gepaart mit High-Tech Qualität ein Fahrerlebnis der besonderen Art.

Auch das „Vor“ Triebwerk – ein 5,5-Liter AMG-V8-BiTurbo – ist überarbeitet. Bei IMSA wird aber nicht einfach nur „G-Chipped“!

Mittels hauseigenen IMSA-Turboladern, einer kompletten Abgasanlage mit Downpipes, Sportkatalysatoren und Auspufftöpfen, einem Ladeluftkühler und der Kennfeld-Optimierung des Motorsteuergerätes werden der Abgasgegendruck reduziert, die Abgastemperaturen gesenkt und somit die thermische Belastung des Motors reduziert.

Diese Änderungen schaffen den Raum für ehrliche und gesunde zusätzliche „Pferde“ und somit offenbart sich die geballte Kraft dieses G 63 AMG mit 730 PS ( 537 kW) sowie 1035 Nm maximalem Drehmoment.

Schluss mit „Lust“ ist hier aber nicht. Auch die inneren Werte sollen den Ausdruck luxuriöser Kraft und Eleganz wiederspiegeln.

In stilvoller Perfektion wurden alle ab AMG nicht belederten Bauteile standesgemäß in feinstem Leder bekleidet. Zudem musste die Rücksitzbank im Fond weichen und Platz für eine angemessene Bestuhlung schaffen. Zwei originale Vordersitze wurden umgearbeitet und in den Fond eingepasst. Eine eigens kreierte Mittelkonsole greift die Bedienelemente aller Komfortfunktion auf und bietet den Fondpassagieren allen erdenklichen Reiseluxus.

Bei der Präsentation dieses modifizierten Kraftpaketes vermittelt die Interpretation der G-Klasse im IMSA-Design den Eindruck, als könnte Sie ab Werk so ausgeliefert worden sein, sozusagen als eine Sonderedition.

IMSA GmbH
Katers Feld 4
41379 Brüggen
Tel.: 0 21 57 / 87 01 - 0
Fax: 0 21 57 / 87 01 - 10
E-Mail: info@imsa.eu
Internet: http://www.imsa.eu

PERFECTION HAS A NAME – IMSA

We live in an age where specialists try to optimize nearly everything that comes „off the peg“. That applies also for cars. Who is looking for the right tuning company for the latter ones will necessarily meet the IMSA GmbH at Brueggen on the Lower Rhine – namely in fields of premium cars. Here, power improvements are made in unimagined dimensions, and weight reducing aerodynamics optimizations are made with “surgical rigor” in absolutely precise handwork. Examples for can be found all over the world.

Only the name of the actual tuning subject – Mercedes-Benz G 63 AMG – makes appreciators of the magic three letters melt away. The team around Holger Mohr, director of IMSA GmbH, has succeeded to let in a certain way a muse – the well known Greek goddess of arts – roll off the court after the work on the off-road icon was done …

The ambitious aims have been reached on the one hand by applying the IMSA G-class basic body kit, which means the exchange of some serial parts plus adding other parts against parts in ultra light carbon with high strength. In the whole, this body kit contains 16 parts, such as applied to the original front bumper left and right air inlets, both side front lips, clear cut wing enlargements, plated footboards, the new rear bumper and a new trim set. In the middle beyond the bumpers an indispensable underride guard made of chromed stainless steel in front and rear are completing the G-AMG „off-road“ attributes. The IMSA exhaust end bezels set the final highlight – in a stylish and extravagant way.

All that was ennobled with precision according to the IMSA philosophy and not „G-type“ pimped.

Because IMSA nothing concedes to random, the following parts are in addition optionally available in sight-carbon: the complete front grill, straps for front and rear bumper, likewise mirror coverings, air inlets in front, A-pillar with front roof edge, C-pillar air outlets and, finally, the complete bonnet set, another sportive accents underlining the image of pure luxury.

In order to “fill” the wheel wells in an appropriate way, there have been mounted proprietary light forged rims in 11×22 inches with tires in 305/40R22 all around.

Concerning the chassis, there are to be mentioned the special IMSA shock absorbers. Off-road racing technology predominates, whereas set-up has been made on comfortable performance.

In the sum of the weight reduced moving masses paired with high-tech quality has been created a special kind of driving feeling.

Also the „pre“ engine – a 5.5 liters V8 BiTurbo AMG – has been retrofitted. But IMSA does not only do „G-type“ chipping!

By help of proprietary IMSA turbochargers, a complete exhaust system with downpipes, sports cats and exhaust pipes, an charge air cooler and engine map optimization of the engine control device exhaust gas back pressure is being reduced, exhaust gas temperature lowered and, thus, the thermal strain of the motor being cut.

All these modifications give place for additional honest and healthy “horses”. Thus appears the concentrated power of this G 63 AMG with 730 HP (537 kW) and 1,035 Nm of maximal torque.

But this is not the end of „fun“! Also the inner values reflect the image of luxurious power and elegance. In stylish perfection, all not by AMG leather covered parts have been fitted with fine leather according to the class. Furthermore, the back seat bench had to go and to leave its place for an appropriate seating. The two original front seats had been redesigned and adapted to the rear car section instead of the bench seats. The especially created center console contains the controls of all comfort functions offering also the rear passengers all imaginable travel comfort.

On presentation of this modified power packet, the IMSA design G-class interpretation leads to believe that the car has been delivered in this shape ex factory, in a way as being kind of special edition.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=3-CmpRdpXDs

Photos: IMSA GmbH

For more information concerning this G-class model please contact directly

IMSA GmbH
Katers Feld 4
D-41379 Brueggen
phone: +49 21 57 / 87 01 - 0
fax: +49 21 57 / 87 01 - 10
e-mail: info@imsa.eu
Internet: http://www.imsa.eu