„Official Car of MotoGP™“

P90145532_highRes

BMW M startet mit neuen Highlights in die Saison 2014.

Die MotoGP-Weltmeisterschaft ist am vergangenen Wochenende in die Saison 2014 gestartet, und die BMW M GmbH ist als langjähriger Partner wieder mit dabei. Mit dem Großen Preis von Katar in Doha begann für BMW M die 16. Saison als „Official Car of MotoGP“. BMW engagiert sich seit 1999 bei der MotoGP und stellt die offizielle Fahrzeugflotte.

Bereits beim Saisonauftakt auf dem „Losail International Circuit“ präsentierte die BMW M GmbH das erste Highlight des Jahres: Das neue BMW M4 Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,8–8,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 204–194 g/km) feierte seine Premiere als Safety Car. Das aktuellste Hochleistungscoupé der BMW M GmbH führt in der Saison 2014 die Safety Car Flotte in der MotoGP an. Das neue BMW M4 Coupé vereint Motorsportgene und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit in einem hochemotionalen Gesamtkonzept. Der vollkommen neu entwickelte Sechszylinder-Reihenmotor mit M TwinPower Turbo Technologie und Hochdrehzahl-Konzept bietet bei einer Spitzenleistung von 431 PS ein über ein breites Drehzahlband zur Verfügung stehendes maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter. Den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer legt das BMW M4 Coupé in nur 4,1 Sekunden hin. Dieses Auto wurde für höchste Fahrdynamik und den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert. Dies beweisen auch das innovative Kühlsystem sowie das durch konsequenten Leichtbau reduzierte Fahrzeuggewicht. Wie alle Safety Cars wurde auch das BMW M4 Coupé in der BMW M Manufaktur für das Führen eines Rennmotorradfeldes weiter optimiert. Um dies zu erreichen, haben die Techniker der BMW M Manufaktur unter anderem die Rückbank demontiert sowie RECARO-Rennsportsitze inklusive Schroth-Gurten verbaut. Darüber hinaus wird in dieser Saison umfangreiches BMW M Performance Zubehör verwendet, darunter die erstmals eingesetzte BMW M Performance Abgasanlage aus Titan mit Endrohrblenden aus Carbon. Weitere Komponenten wie ein BMW M Performance Frontsplitter, ein BMW M Performance Heckdiffusor und ein BMW M Performance Heckspoiler aus Carbon optimieren die Aerodynamikeigenschaften des BMW M4 Coupé Safety Cars. LED-Blitzer an der Frontlippe, LED-Lichtbalken auf dem Dach und die exklusiv entworfene Folierung machen dieses Hochleistungsautomobil sichtbar zum Safety Car.

Ihre Premiere als Safety Car feiert in der Saison 2014 auch die neue BMW M3 Limousine. Insgesamt umfasst die Flotte der offiziellen MotoGP-Fahrzeuge in diesen Jahr fünf BMW M und M Performance Modelle. Das BMW M4 Coupé, die BMW M3 Limousine und der BMW M5 fungieren als Safety Cars. Der Safety Officer geht in einem BMW M6 Coupé auf die Strecke, und als Medical Cars werden zwei BMW M550d xDrive Touring eingesetzt. Dazu stellt BMW Motorrad zwei neue BMW HP4 als Safety Bikes zur Verfügung. In diesem Jahr wird erstmals auch bei Überseerennen ein Medical Car eingesetzt, um noch mehr Sicherheit für die MotoGP-Fahrer zu gewährlisten. Weitere Informationen zur Safety Car Flotte 2014 finden Sie online unter: www.bmw-m-safetycar.com

„BMW M ist stolz darauf, nun bereits in der 16. Saison ein Teil der Erfolgsgeschichte der MotoGP zu sein“, sagt Thomas Schemera, Direktor Vertrieb und Marketing BMW M GmbH. „Wir freuen uns sehr, dass das BMW M4 Coupé als Safety Car seine Feuertaufe auf der Rennstrecke erlebt hat. Seit vier Modellgenerationen vereint der BMW M3 Motorsport-Gene und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit in einem hochemotionalen Gesamtkonzept. Das BMW M4 Coupé setzt diesen Grundgedanken konsequent fort. Wir sind davon überzeugt, dass das Modell in puncto Gesamtkonzept, Präzision und Agilität neue Maßstäbe setzen. Zu den weiteren Neuerungen gehört in diesem Jahr, dass auch bei den Überseerennen ein Medical Car eingesetzt wird, um die Sicherheit der Fahrer weiter zu erhöhen. Das ist ein weiterer Mosaikstein im kontinuierlichen Ausbau unseres Engagements in der MotoGP.“

Die Bereitstellung der Safety Car Flotte steht weiter im Mittelpunkt der Partnerschaft mit MotoGP-Veranstalter Dorna Sports. Das Engagement der BMW M GmbH umfasst jedoch zahlreiche weitere Aktivitäten im Umfeld der Grands Prix. Dazu gehört der BMW M Award, der 2014 bereits zum zwölften Mal vergeben wird. Am Ende jeder MotoGP-Saison wird diese Auszeichnung an den Fahrer mit dem besten Gesamtergebnis in den Qualifyings überreicht. Der Gewinner erhält als Preis ein exklusives BMW M Automobil. Im vergangenen Jahr krönte sich der spanische MotoGP-Rookie Marc Márquez zum bisher jüngsten Sieger in der Geschichte des BMW M Awards. Beim Saisonfinale in Valencia (ESP) bekam er als Auszeichnung für diesen Erfolg ein BMW M6 Coupé in einer exklusiven „Frozen Black Metallic“-Sonderlackierung überreicht. Auch 2014 darf sich der beste Qualifyer der Saison auf ein Highlight freuen – doch um welches BMW M Modell es sich dabei handelt, wird erst zum Start in die Europasaison im Mai in Jerez (ESP) verraten.

Die BMW M GmbH.

Die BMW M GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der BMW AG. Mit Produkten und Dienstleistungen in den fünf Geschäftsfeldern BMW M Automobile und BMW M Performance Automobile, BMW Individual, M Ausstattungen und Pakete, BMW Group Driving Experience sowie Sicherheits-, Einsatz- und Sonderfahrzeuge richtet sie sich an Kunden mit besonders hohen Ansprüchen an Performance, Exklusivität und Individualität ihres Automobils. Das in München ansässige Unternehmen wurde 1972 als BMW Motorsport GmbH gegründet. Seitdem ist der Buchstabe M weltweit zum Synonym geworden für Erfolge im Motorsport sowie für die Faszination von High-Performance-Sportwagen für den Einsatz im Straßenverkehr.