LOMA®-Wheels bestückt Ferrari F12

loma-ferrari-f12—-4

SCHMUCKSTÜCKE UNTER SICH – LOMA®-Wheels bestückt Ferrari F12

LOMA®-Schmiederäder – allein schon die Erwähnung des Namens der Räderschmiede mit baden-württembergischen Wurzeln lässt die Pulsfrequenz von Fahrzeughaltern der gehobenen Klasse ansteigen. Der Lieferant für exklusive Tuning-Felgen – inzwischen im spanischen Marbella unweit des Circuito Ascari angesiedelt – präsentiert unter der Leitung von Mario RADOSAVLJEVIC ein breit gefächertes, TÜV-geprüftes Technologieprogramm sowie weit über 50 exquisite Räder-Designs, die in der Tat für jeden Geschmack etwas zu bieten haben.

Dass der Ferrari F12 Berlinetta 2015 weit oben auf der Liste automobiler Schmuckstücke steht, ist nicht verwunderlich. An dieser Stelle gilt es, über einen Juwelier (Cologne Watch Center) zu berichten, der sein vorgenanntes Schmuckstück tunen lassen möchte. In seiner „Verzweiflung“ wendet er sich an LOMA®-Wheels, weltweit bekannt für erlesenes Ferrari-Tuning, wo ihm gleich vier Schmuckstücke – getreu dem Motto: Gleich und Gleich gesellt sich gern – in Form einer Rad-Reifen-Kombination der besonderen Art ans Auto geschraubt werden: LOMA® Stream Superlight Concave in den Abmessungen 9,5 x 21 Zoll an der Vorderachse sind bespannt mit ContiSportContact 5P in 255/30ZR21 und an der Hinterachse in 12 x 22 Zoll mit 335/25ZR22. Bestmöglich „in der Spur gehalten“ wird der F12 durch ein Novitec-Fahrwerk.

Die Erkenntnisse bei Entwicklung und Produktion von Felgen für den Rennsport fließen bei dem High-End-Felgenbauer LOMA®-Wheels selbstverständlich auch in den Bereich der straßenzugelassenen LOMA-Alufelgen ein. Ferner sei der Hinweis gestattet, dass die Wahl-Spanier nach aktuellem Wissensstand der einzige europäische Hersteller von Schmiedefelgen sind, die Luxusfelgen nach Maß produzieren. Allein schon diese beiden Kriterien geben LOMA® eine Sonderstellung auf dem Weltmarkt.

Die Fertigung von Felgen ist bei LOMA® übrigens immer untrennbar mit der entsprechenden Reifenfreigabe verbunden, was eine nahezu 100-prozentige Sicherheit zur Folge hat. Ganz im Gegensatz zu den USA, wo es diese Reifenfreigabe nicht gibt und demzufolge teilweise Reifen gefahren werden, die gar nicht für das jeweilige Fahrzeug vorgesehen sind.

Nähere Informationen für die deutschsprachige Kundschaft direkt bei

LOMA®-Wheels
Unsöldstraße 2
80538 München
Telefon: +49 (0)89 / 25557 5870
E-Mail: office@lomawheels.com
Internet: http://www.lomawheels-germany.com


Masterpieces among themselves – Ferrari F12 equipped by LOMA®-Wheels

Forged wheels made by LOMA® – yet only to mention the name of this wheel forgery with roots in Baden-Wuerttemberg makes the hearts of upper-class-car-owners leap for joy. The furnisher of exclusive rims for car tuning under direction of Mario RADOSAVLJEVIC – meanwhile settled at Marbella in Spain, near Circuito Ascari – presents a wide range MOT certified car technology program and much more than 50 exquisite wheel designs, offering indeed something for everyone’s taste.

It does not even surprise that in 2015 Ferrari F12 Berlinetta has climbed very high on the ranking of automobile masterpieces. At this place, we want to talk about a jeweler (Cologne Watch Center), who intended to subject his above named piece of art to a car tuning. In his “desperation” he went to LOMA®-Wheels, world widely known company for exquisite Ferrari tuning, where four masterpieces at once – true to the slogan: like with like – were fixed to the car in shape of a special kind of wheel-tire-combination: LOMA® Stream Superlight Concave in dimensions 9,5 x 21 in. on the front, dressed with ContiSportContact 5P in 255/30ZR21 and on the rear axle in 12 x 22 in. with 335/25ZR22. The F12 is “kept on course” best as possible by a Novitec chassis.

Of course, the High-End rim manufacturer LOMA®-Wheels uses the results of rim development and production for racing sports also in the area of road certified LOMA aluminum rims. Furthermore, it should be mentioned that the Spaniards-by-choice as – actually known – are the only European manufacturers for forged rims producing custom made deluxe rims. Already these two criteria assure LOMA® a special position on the global market.

By the way, for LOMA®, rim manufacturing is always inextricably linked with the corresponding MOT tire certificate, implicating driving safety to nearly 100 percent. Quite the contrary is in the USA, where no obligatory MOT certificate is necessary and in consequence, the cars are sometimes equipped with tires that do not match to the car at all.

Photos: Jordi Miranda

For more Information concerning please contact directly
LOMA®-Wheels
Unsoeldstrasse 2
D/80538 Munich
Phone: +49 89 / 25557 5870
E-mail: office@lomawheels.com
Internet: http://www.lomawheels-germany.com