Ein rassiger Kombi mit großem Platzangebot

1392820831_308SW_1401PC029

Der neue Peugeot 308 SW

Die Ingenieure und Designer von Peugeot haben mit dem 308 SW einen großzügigen, dynamischen Kombi mit niedriger und dadurch sportlich-rassig wirkender Karosserie geschaffen. Das innovative, bewusst moderne und schnörkellose Interieur basiert auf dem Peugeot i-Cockpit der Limousine. Dank der großen Flexibilität der neuen Plattform EMP2 wartet der neue Peugeot 308 SW mit einem großzügigen Platzangebot und einem Kofferraumvolumen an der Spitze seines Segmentes auf. Letzteres zeichnet sich durch eine hohe Funktionalität und Vielseitigkeit aus.

Durch die konsequent durchdachte Konstruktion (Gewichtsreduzierung, Einsatz innovativer Werkstoffe) und Verwendung neuer wirtschaftlicher und leistungsfähiger Antriebsaggregate setzt der neue Peugeot 308 SW in Sachen Verbrauch und Emissionswerte neue Maßstäbe bei einem für diese Karosserievariante beispiellosem Fahrkomfort.

Mit dem umfassenden Ausstattungsangebot und der Hochwertigkeit des Fahrzeugs setzt sich der neue Peugeot 308 SW mit an die Spitze seines Segments und unterstreicht den hohen Anspruch sowie die gelungene Höherpositionierung der Marke.

Mitten im Umbruch: der Kombi-Markt im C-Segment

„Mit dem neuen 308 SW setzt Peugeot seine Produktoffensive fort und verleiht dem Erfolg des 308 sowie der Höherpositionierung der Marke mit einer hochwertigen Verbindung von Design, Qualität und Funktionalität neuen Schub.“
Xavier Peugeot, Produktdirektor Peugeot
Peugeot ist in dem Segment C Kombi, zu dem der neue Peugeot 308 SW zählt, seit Jahrzehnten erfolgreich vertreten. Seit der Markteinführung der Kombiversion des 304 im Jahr 1969 profitierte jede Generation der 30…-Serie von einer erfolgreichen Kombivariante. Kombi-Fahrzeuge sind in Europa im C-Segment seit mehreren Jahren anhaltend mit 10 Prozent Marktanteil vertreten. Dieser Anteil blieb auch mit dem Einzug und der starken Entwicklung der Crossover- und Van-Modelle in diesem Segment unverändert.

Kombi-Kunden bilden den jüngsten und dynamischsten Kundenkreis im C-Segment. Er wird gebildet aus aktiven Eltern oder kinderlosen Paaren, die ihr Fahrzeug intensiv nutzen und in diesem Segment viele Kilometer mit dem Auto zurücklegen. Sie legen Wert auf vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, ohne bei Komfort, Fahrfreude und Stil Abstriche machen zu müssen.

Der neue Peugeot 308 SW entspricht genau den Erwartungen dieser Zielgruppe und besinnt sich mit vier Schwerpunktthemen auf die Grundzüge dieses Segments: Design, Effizienz (inklusive Funktionalität), Fahrerlebnis und Qualität.

Dynamisch fließende Linienführung

Elegantes, sportliches Erscheinungsbild

„Gleichzeitig mit der Limousine entstanden und von gleicher Hand entworfen profitiert das moderne, elegante Design des neuen Peugeot 308 SW von allen Qualitäten der Limousine, unterscheidet sich von dieser jedoch durch eine äußerst ansprechende dynamische Kombi-Karosserieform mit hohem Erlebnispotenzial.“
Gilles Vidal, Direktor Design Peugeot
Wie bei der Limousine legten die Designer von Peugeot besonderen Wert auf eine einfache, harmonische und elegant fließende Linienführung. Ohne Schnörkel bringt der neue Peugeot 308 SW seine Formen vielmehr durch die hochwertige Verarbeitung der Werkstoffe und Oberflächen zur Geltung.

Die Frontpartie des Peugeot 308 SW trägt die Züge der Limousine. Sie wird geprägt vom Kühlergrill mit Chromeinfassung und den fein herausgearbeiteten Scheinwerfern, die dem Wagen die für die Marke kennzeichnende, ausdrucksstarke Raubkatzenoptik verleihen. Die Full-LED-Technologie (31 LEDs pro Scheinwerfer) kommt serienmäßig in den höheren Ausstattungsvarianten zum Einsatz und sorgt für eine unverkennbare Leuchtengrafik mit technischer Prägung.

In der Seitenansicht wirkt der Peugeot 308 SW elegant und schlank. Mit dem verlängerten Radstand (11 Zentimeter länger als bei der Limousine) und hinteren Überhang (22 Zentimeter länger als bei der Limousine) findet der Peugeot 308 SW auf Anhieb seinen Platz unter den dynamischsten und ausgewogensten Kombis des Segments. Eine vollständige Chromeinfassung der Fensterflächen betont die Eleganz der Seitenansicht. Der das große Heckseitenfenster einfassende Teil der Zierleiste ist aus einem Stück und weist einen variierenden Querschnitt auf. Dieses normalerweise Fahrzeugen der gehobenen Segmente vorbehaltene technische und stilistische Feature unterstreicht die pure Dynamik der Seitenansicht. Dazu trägt auch die neue Fenstergrafik mit ihren klaren Linien bei.
 
Die abfallende Dachlinie und der spitze Winkel von Heckpartie und Heckscheibe betonen die dynamische Anmutung. Mit der gelungenen, diskreten Integration der eleganten Aluminium-Dachreling hält der Peugeot 308 SW endgültig Einzug in die erste Liga der Kombifahrzeuge.

Das breite, dynamisch ausgeführte Heck trägt zum sportlichen Charakter des Peugeot 308 SW bei. Die wie bei der Limousine in die Flanke gezogenen eigenständigen Rückleuchten in bogenförmiger, stark technisch inspirierter Leuchtengrafik sind mit 42 LEDs bestückt. Mit drei zusätzlichen LEDs pro Leuchteinheit zur Darstellung der Bremslichtfunktion bestehen die Heckleuchten aus nicht weniger als 48 LEDs. Diese Leuchtsignatur wertet nicht nur den Auftritt des Fahrzeugs auf, sondern schlägt direkt die Brücke zum 508 SW und 508 RXH und reiht den Peugeot 308 SW in die Familie der großen Kombis der Marke ein.

Die abfallende Dachlinie, das Design des Heckspoilers, die perfekte Integration der dritten, vom 508 SW übernommenen Bremsleuchte und der maximale Abstand der bündig abschließenden Dachreling verleihen dem Peugeot 308 SW in der Heckansicht einen satten Auftritt.

Modernes, lichtdurchflutetes Interieur

Die Innenraumgestaltung des neuen Peugeot 308 SW mutet erstaunlich puristisch, modern und technisch an.

Der neue Peugeot 308 SW punktet mit einem innovativen Innenraumkonzept, dem Peugeot i-Cockpit, das aus vier Elementen besteht: einem kompakten Lenkrad für ein intensives Fahrerlebnis, einem direkt ins Blickfeld gesetzten Kombiinstrument zum Ablesen der Informationen ohne Ablenkung vom Verkehrsgeschehen, einer hohen, edel anmutenden Mittelkonsole und einem großen, intuitiv zu bedienenden 9,7-Zoll-Touchscreen.

Die Qualität der Werkstoffe und Textilien, die sorgfältige Verarbeitung und Konstruktion unterstreichen die Höherpositionierung des Peugeot 308 SW. Die Armaturentafel ist vollständig mit weichem Kunststoff verkleidet, das Lenkrad bereits ab dem Ausstattungsniveau 2 mit vollnarbigem Leder bezogen, und Dekorelemente in schwarzem Lack und seidenmattem Chrom zieren die bedienrelevanten Bereiche der Fahrgastzelle.

Die Reduzierung der Bedienelemente auf ein Minimum in Verbindung mit edlen Werkstoffen vermittelt eine Schlichtheit, die auf dem Markt ihresgleichen sucht.

Großzügige Fensterflächen und das mit 1,69 m2 extra große Panoramaglasdach des Peugeot 308 SW sorgen für ein lichtdurchflutetes Interieur. Durch die am seitlichen Karosserierand entlang laufende Dachreling konnte die Breite des Glasdachs optimiert werden. Das Panoramaglasdach lässt sich mit einem elektrischen Dachrollo vollständig abdunkeln.

Bemerkenswert effizient auf allen Ebenen

„Mit dem neuen Peugeot 308 SW besinnt sich die Marke im besten Sinne der Grundwerte des Kombis. Dem neuen 308 SW gelingt das Meisterstück, Anmut und Dynamik mit einem erstaunlich üppigen Innenraum- und Kofferraumvolumen zu verbinden.“
Vincent Devos, Produktverantwortlicher Peugeot 308
Ausgewogener Innenraum

Wie die Limousine basiert der neue Peugeot 308 SW auf der neuen Plattform EMP2 des PSA-Konzerns. Wie der Name „Efficient Modular Platform“ suggeriert, bietet sie vielfältige Variationsmöglichkeiten, insbesondere in der Länge. Der Radstand wurde gegenüber der Limousine um zwei Stufen (11 Zentimeter) verlängert. Der zusätzliche Raumgewinn kommt vollständig der Beinfreiheit auf der Rückbank und dem Kofferraumvolumen zugute. Größere Türausschnitte und die um 29 Millimeter nach hinten versetzte Rückbank optimieren den Zugang zum hinteren Bereich.

Der Karosserieüberhang hinten wurde gegenüber der Limousine um 22 Zentimeter verlängert, was sich positiv im Heckkonzept niederschlägt:

  • der erheblich tiefere Kofferraum bietet großzügiges Raumvolumen,
  • die im Vergleich zur Limousine etwas stärker hervorstehende Heckschürze dient der Sicherheit und schützt die Karosserie.

Der überarbeitete Innenraum vermittelt den Fahrgästen Wohlbefinden und Komfortgefühl.

Kompakt und geräumig zugleich

Der 4.585 Millimeter lange, 1.804 Millimeter breite und 1.471 Millimeter hohe Peugeot 308 SW verfügt über Idealmaße im Hinblick auf die Anforderungen der Kombi-Kunden des Segments, insbesondere in Bezug auf Innenraumangebot und Kofferraumvolumen.

Dank der großzügigen Abmessungen kann sich der Peugeot 308 SW eines der besten Kofferraumkonzepte auf dem Markt rühmen. Das Kofferraumvolumen unter der Gepäckablage bietet ein bemerkenswertes Volumen von 610 Liter nach der Norm VDA 210 (660 Liter nach Wassermethode), das sich wie folgt verteilt:

  • 556 Liter nach VDA 210 (590 Liter nach Wassermethode) über dem Ladeboden,
  • 54 Liter nach VDA 210 (70 Liter nach Wassermethode) in Staufächern unter dem Kofferraumboden.

Mit dem optional erhältlichen Notrad verringert sich der Stauraum unter dem Boden um 47 Liter nach VDA-Norm.

  • „Im Handumdrehen eine ebene Ladefläche“

Der Peugeot 308 SW ist serienmäßig mit der leicht und intuitiv zu bedienenden Magic-Flat-Rückbank ausgestattet. Mit einem Handgriff kann die geteilte Rückbank durch Betätigung von zwei leicht zugänglichen Bedienelementen an der Seite des Kofferraums umgeklappt werden. Die Sitzfläche wird automatisch abgesenkt, so dass sich eine ebene Ladefläche mit einem Kofferraumvolumen von insgesamt 1.660 Liter nach der Norm VDA 214 ergibt, das sich wie folgt aufteilt:

  • 1.606 Liter nach VDA über dem Bodenteppich,
  • 54 Liter nach VDA Stauraum unter dem Bodenteppich.

Die Stärke dieses Konzepts liegt nicht allein im Volumen. Der Peugeot 308 SW besticht durch einen bemerkenswert leicht beladbaren Kofferraum:

  • Die klare Formgebung des hochwertig gestalteten Kofferraumzugangs schlägt sich in einer Ladebreite von 1,06 Meter bis in Höhe der Abdeckung nieder;
  • Die Länge des Kofferraums bis zur Rückbank beträgt 1,07 Meter;
  • Mit einer Differenz von nur 33 Millimeter zwischen Ladeboden und Ladekante gehört die Ladekante des Kofferraums zu den niedrigsten auf dem Markt und erleichtert das Be- und Entladen;
  • Die Seitenwände des Kofferraums sind perfekt gerade, der Platzverlust durch die Radläufe ist minimal; auf beiden Seiten des Kofferraums befinden sich herausnehmbare Staufächer. Auf der linken Seitenverkleidung befindet sich ein elastisches Band zur Befestigung kleinerer Gegenstände;
  • Aluminium-Bodenschienen stehen außerdem zur Verfügung; sie sind mit vier herausnehmbaren Metallverzurrösen zur Sicherung sperriger Gegenstände ausgestattet;
  • Das Gepäckrollo ist leicht zu handhaben;
  • Unter dem Ladeboden befinden sich vorgeformte Ablagen für das Gepäckrollo und die Verzurrösen.

Modernste, leistungsfähige Hightech-Motoren im Einklang mit den strengsten Umweltnormen

  • „Schlicht die beste CO2-Bilanz auf dem Dieselmarkt!“

Der neue Peugeot 308 SW wird zur Markteinführung mit leistungsfähigen Euro-6 Diesel- und Benzinmotoren der neuesten Generation angeboten. Der Leistungsbereich der Benziner reicht von 96 bis 114 kW (130 bis 155 PS) bei CO2-Emissionen ab 109 Gramm pro Kilometer. Die Dieselpalette leistet zwischen 68 und 110 kW (92 und 150 PS) bei einem bemerkenswert niedrigen CO2-Ausstoß von nicht mehr als 111 Gramm pro Kilometer. Besonders die neue Version 1,6 Liter BlueHDi 88 kW/120 PS verbunden mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe verbraucht im EU-Fahrzyklus nur 3,2 Liter pro 100 Kilometer bei einem CO2-Ausstoß von nur 85 Gramm pro Kilometer – ein absoluter Rekordwert in diesem Segment.

Diese effizienten Motoren können mit Reifen mit besonders niedrigem Rollwiderstand kombiniert werden, die exklusiv mit Michelin entwickelt wurden. Diese Reifen der neuen Generation ermöglichen eine CO2-Reduzierung von durchschnittlich 3 Gramm pro Kilometer und einen verkürzten Bremsweg auf nasser Straße. Ihre Lebensdauer entspricht der von Standardreifen. Über ein Drittel der Modelle werden mit ihnen ausgestattet sein.

Bereits im Juli 2014 wird die Palette um einen Dreizylinder-Turbo-Benziner PureTech mit 81 kW/110 PS sowie ein neues Sechsgang-Automatikgetriebe für die Benziner-Version mit 96 kW/130 PS erweitert.

  • Der neue Dreizylinder-Turbo-Benziner PureTech: „Das im Marktvergleich beste Verhältnis von früh anliegendem Drehmoment zu Leistung.“

Der Peugeot 308 SW 1,2 l e-THP 96 kW/130 PS geht mit dem neuen Dreizylinder-Benziner PureTech in der Turbolader-Version verbunden mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe an den Start. Die modulare Kompaktbauweise dieses ausgeklügelten, leistungsfähigen Motors ist das Ergebnis aus Effizienz und Spitzentechnologie. Mit einer Hochdruckdirekteinspritzung (200 bar) und einem hoch effizienten Turbolader der jüngsten Generation (mit 240.000 Umdrehungen pro Minute) bietet er bereits im untersten Drehzahlbereich erstklassigen Fahrkomfort. Mit einem maximalen Drehmoment von 230 Nm bei 1.750 Umdrehungen pro Minute weist er das im Marktvergleich beste Verhältnis von früh anliegendem Drehmoment zu Leistung aus. Darüber hinaus bleiben 95 Prozent des Drehmoments zwischen 1.500 und 3.500 Umdrehungen pro Minute verfügbar. Dadurch ist der Motor für alle Ansprüche optimal gerüstet.

Die kompakten Abmessungen, das optimierte Gewicht und die innovativen, reibungsarmen Werkstoffe sind für die in Sachen Zuverlässigkeit und Robustheit kompromisslose Suche nach dem Gleichgewicht zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit von entscheidender Bedeutung. Bei vergleichbarer Leistung und ähnlichem Fahrkomfort ermöglicht diese technische Lösung eine Reduzierung des Verbrauchs und des CO2-Ausstoßes um 21 Prozent.

Mit diesem neuen Mitglied der Familie der Dreizylinder-Turbo-Benziner PureTech beweist die Marke, dass Downsizing der Leistung und dem Fahrspaß absolut zugutekommen kann.

  • Neue Dieselmotorenpalette mit BlueHDi-Technologie

BlueHDi ist die Bezeichnung für die Euro-6-Dieselmotoren der Marke. Zur Abgasnachbehandlung bei Euro-6-Dieselmotoren gehen bei der BlueHDi-Technologie ein SCR-System zur selektiven katalytischen Reduktion und das Partikelfiltersystem (FAP) mit Additiv eine exklusive Verbindung ein, die eine Verringerung der Stickoxidemissionen (NOx) um bis zu 90 Prozent sowie eine Optimierung der CO2-Emissionen und des Verbrauchs bei gleichzeitigem Abbau von 99,9 Prozent der Partikel ermöglicht.

Drei BlueHDi-Motorisierungen sind zum Start des neuen Modells verfügbar. Die Palette der neuen Motoren reicht vom 1,6 l BlueHDi 74 kW/100 PS mit Fünfgang-Schaltgetriebe über den 1,6 l BlueHDi 88 kW/120 PS mit Sechsgang-Schaltgetriebe bis hin zum 2,0 l BlueHDi 110 kW/150 PS mit Sechsgang-Schalt- oder Automatikgetriebe.

Die Version 1,6 l BlueHDi 88 kW/120 PS mit einem CO2-Ausstoß von 85 Gramm pro Kilometer entspricht einem technischen Qualitätssprung, der Leistung und niedrigen Verbrauch optimal verbindet. Mit 88 kW/120 PS und einem maximalen Drehmoment von 300 Nm schon ab 1.750 Umdrehungen pro Minute nimmt diese Spritsparversion eine zentrale Rolle in der Modellpalette ein und bietet erstklassigen Fahrkomfort. Mit diesem effizienten und für viele Einsatzzwecke geeigneten Motor muss das neue Modell keinerlei Einschränkungen bei der Anhängerlast hinnehmen. 

Der neue Motor 2,0 l BlueHDi 110 kW/150 PS verbindet erhöhte Leistung mit ausgesprochen niedrigen Emissionswerten. Mit einem maximalen Drehmoment von 370 Nm bei 2.000 Umdrehungen pro Minute und einer hohen Elastizität erreicht der Peugeot 308 SW mit diesem Motor und einem Sechsgang-Schaltgetriebe CO2-Emissionen ab 99 Gramm pro Kilometer.

Der 2,0 l BlueHDi 110 kW/150 PS kann auch an ein Sechsgang-Automatikgetriebe der dritten Generation von AISIN gekoppelt werden. Dieses neue Automatikgetriebe verfügt über die Quickshift-Technologie, mit der die Gänge mit hoher Geschmeidigkeit und erstklassigem Bedienkomfort gewechselt werden können. Mit dieser Technologie lassen sich auch die CO2-Emissionen drastisch reduzieren. So verringert sich bei vergleichbarer Bereifung der Abstand zu einem Handschaltgetriebe in puncto CO2-Emissionen auf 5 Gramm pro Kilometer, womit die Automatikversion in Sachen Komfort und Verbrauch äußerst gut aufgestellt ist.
 
Ein cleveres Konzept für mehr Leistung

  • „Der leichteste und effizienteste Kombi seines Segments“

    
Dank der Verringerung des Fahrzeuggewichts um 140 kg ist der neue Peugeot 308 SW wie die Limousine bei vergleichbarer Motorisierung und Ausstattung das leichteste Fahrzeug seines Segments.
Ermöglicht wurde die Gewichtsreduzierung durch die Verwendung der neuen Plattform EMP2 in Verbindung mit innovativen technischen Lösungen.

Die neue Plattform EMP2 bringt es auf eine Gewichtseinsparung von 70 kg, die sich wie folgt aufschlüsselt:

  • 27 kg durch den Einsatz von innovativen Stählen (höher- und höchstfeste Stähle), Verbundwerkstoffen und Aluminium,
  • 10 kg durch innovative Fertigungsprozesse (Laserschweißen, Hydroforming),
  • 33 kg durch eine optimierte Konzeption (gewichtsreduzierte Module, optimierte Dimensionierung bestimmter Teile).

Durch die innovative technische Konzeption und die Verwendung leichter Werkstoffe wurden weitere 70 kg eingespart. Das Gewicht jedes Bauteils wurde ohne Abstriche bei der Funktion optimiert. So sind die vorderen Kotflügel und die Motorhaube aus Aluminium gefertigt, einem Material, das in der Regel Oberklassenfahrzeugen vorbehalten ist. Beträchtliche Gewichtseinsparungen wurden möglich durch den Einsatz hochfester Stähle und innovativer Werkstoffe sowie durch die Neuauslegung von Bauteilen. Wie bei der Limousine brachte die Neuentwicklung der Sitzgestelle vorne und hinten eine Gewichtseinsparung von 10 kg. Die Heckklappe besteht nun aus einem thermoplastischen Verbundwerkstoff, der Leichtigkeit und Steifigkeit vereint und das Gewicht im Vergleich zu einer herkömmlichen Heckklappe um 4 kg reduziert.

  • Effiziente Aerodynamik

Die fließende Linienführung und die in der Breite und Höhe des neuen Peugeot 308 SW kompakteren Abmessungen lassen keinen Zweifel an einer gelungenen Aerodynamik, die für einen niedrigeren Verbrauch und geringere CO2-Emissionswerte Voraussetzung ist. Aerodynamik ist genau wie das Fahrzeuggewicht ein Schlüsselfaktor zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks. Die neue Anordnung der Aggregate und die geringere Höhe des neuen Peugeot 308 SW haben eine Absenkung des Schwerpunkts um 20 mm im Vergleich zum Vorgängermodell ermöglicht, was der Aerodynamik zugutekam. Mit einem Luftwiderstandsbeiwert (Cw) von 0,28 und einem Luftwiderstandsindex (Cw x A) ab 0,64 m² gehört der Peugeot 308 SW segmentübergreifend zu den effizientesten Kombis auf dem Markt.

Know-how von Peugeot für ein einzigartiges Fahrerlebnis

Peugeot i-Cockpit: Markenzeichen von Peugeot

Der neue Peugeot 308 SW ist wie die Limousine 308 mit dem Peugeot i-Cockpit ausgestattet. Das kompakte Lenkrad, das direkt ins Blickfeld gesetzte Kombiinstrument, der große 9,7-Zoll-Touchscreen und die hohe Mittelkonsole setzen neue Maßstäbe in der Automobilwelt und sind künftig Markenzeichen für die Innenraumgestaltung von Peugeot. Das Peugeot i-Cockpit ist auf ein intuitives Fahrerlebnis ausgelegt und bietet automobile Eindrücke völlig neuer Art. Die einfache und intuitive Bedienung des Peugeot 308 über das neue Cockpit fand bei Medien und Kunden großen Zuspruch. Das Lenkrad ist kompakt ausgelegt (351 Millimeter x 329 Millimeter). Es ermöglicht leichtes Handling und verstärkt das Fahrerlebnis. Durch die elektrische Servolenkung, die sich durch ihre Präzision und ihr gutes Feedback auszeichnet, wird das Fahren in der Stadt zum Kinderspiel. 

Das Design des perfekt in das Armaturenbrett integrierten Kombiinstruments ist auf höchste Präzision hin konzipiert. Die Instrumente wurden vergrößert, und die sich gegenläufig drehenden Zeiger in den beiden Hälften des Kombiinstruments erleichtern das Ablesen der Instrumente links und rechts oberhalb des kompakten Lenkrads. Diese Anordnung lenkt die Aufmerksamkeit des Fahrers auf den oberen Bereich des Kombiinstruments, so dass er den Blick nicht von der Straße nehmen muss. Die roten, filigranen Zeiger sind eine Anspielung auf die Welt der Präzisionsuhren. In den oberen Ausstattungsvarianten sind sie, ebenso wie die Umrandung von Geschwindigkeits- und Drehzahlmesser, verchromt ausgeführt. Die Instrumente verfügen auch über eine spezifische Skalierung und eine Black-Panel-Funktion, die die Kontrolllampen und Ziffern im Stand unsichtbar macht.

Die wichtigsten Bedienfunktionen sind auf dem großen 9,7-Zoll-Touchscreen gebündelt. Folgende Ausstattungselemente können über dieses Interface gesteuert werden: Klimaanlage, Fahrerassistenzsysteme, Multimedia, Navigation, Telefon, Peugeot Connect Apps und Fahrzeugeinstellungen. Über sieben zu den jeweiligen Funktionen gehörende Direktwahltasten lässt sich der Touchscreen intuitiv bedienen. Die jeweiligen Informationen sind leicht zugänglich auf einem Haupt- und Untermenü zusammengefasst.

Erstklassige Fahrdynamik

Das Fahrerlebnis am Steuer des neuen Peugeot 308 SW ist dem langjährigen Know-how der Marke im Fahrwerksbereich und den exzellenten Eigenschaften der neuen Plattform EMP2 zu verdanken.

Die Absenkung des Schwerpunkts um 20 Millimeter verbessert nicht nur die Aerodynamik, sondern auch die Straßenlage. Die neue Plattform umfasst eine neue gewichtsoptimierte Achsarchitektur (McPherson vorn und elastisch verformbarer Querträger hinten). Durch die fahrwerksoptimierenden Maßnahmen konnte der Wendekreis um 20 Zentimeter (auf 11,2 Meter zwischen Bordsteinen) im Vergleich zur Vorgängerversion verkleinert werden. An der Hinterachse wird der Stoßdämpfer durch einen Lenker geführt. Diese innovative Anordnung verbessert den Wirkungsgrad des Stoßdämpfers, was den Komfort und das Fahrverhalten optimiert. Darüber hinaus ist das Fahrverhalten unter Last bemerkenswert: Die Absenkung des Schwerpunkts und die Verlängerung des Radstands sorgen für eine bessere Massenverteilung, ohne die dynamischen Qualitäten des Fahrzeugs zu beeinträchtigen.

Die elektrische Servolenkung mit variabler Lenkkraftunterstützung zeichnet sich durch Präzision und gutes Feedback aus. Die Verbindung mit dem kompakten Lenkrad sorgt für ein exzellentes Handling. So wird das Parken in der Stadt zum Kinderspiel.

Die Bremsscheiben – vorne belüftet und je nach Modell bis 304 x 28 Millimeter groß – sind in Sachen Gewicht und Reibungswiderstand optimal dimensioniert. Bereits ab Ausstattungsniveau 2 verfügt der Peugeot 308 SW über eine elektrische Feststellbremse (mit motorbetriebenen Bremssätteln), ESP, eine intelligente Traktionskontrolle und die Berganfahrhilfe „Hill Assist“.

Innovative Konzeption, Gewichtsreduktion, abgesenkter Schwerpunkt, elektrische Servolenkung, kompaktes Lenkrad sowie leistungsstarke Reifen und Bremsen bilden in Verbindung mit der Fahrwerkskompetenz der Marke ein Gesamtpaket, mit dem sich der Peugeot 308 SW beim Fahrverhalten mit jeder Limousine messen kann. In der Summe gelingt es Peugeot hier Volumen und Raumangebot mit Agilität, Komfort und Straßenlage erster Güte zu verbinden.

Zahlreiche Fahrerassistenzsysteme für mehr Sicherheit und Komfort

Für noch mehr Fahrkomfort und Sicherheit verfügt der neue Peugeot 308 SW über zahlreiche Fahrerassistenzsysteme. So umfasst das wie für die Limousine gegen Aufpreis erhältliche Sicherheitspaket drei Funktionen, welche die Radarsensoren im Frontbereich nutzen:

  • Adaptiver Geschwindigkeitsregler: Es handelt sich um einen Geschwindigkeitsbegrenzer / Geschwindigkeitsregler, der die Geschwindigkeit halten oder entsprechend der Geschwindigkeit des Vordermanns automatisch anpassen kann.
  • Frontkollisionswarner: Ein optisches und akustisches Warnsignal zur Kollisionsvermeidung.
  • Automatische Gefahrenbremsung: Bei unmittelbar bevorstehender Kollision bremst das Fahrzeug selbsttätig zur Vermeidung des Aufpralls bzw. Verringerung möglicher Unfallfolgen.

Mit Blick auf Komfort und Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer ist der neue Peugeot 308 SW mit zahlreichen serienmäßigen oder optionalen Ausstattungselementen erhältlich: Totwinkel-Assistent, elektrischer Feststellbremse, Rückfahrkamera mit Darstellung über den großen Farbbildschirm, schlüssellosem Zugangs- und Startsystem sowie zwei neue Komfortausstattungen, die anlässlich der Markteinführung des neuen Peugeot 308 SW die Liste vervollständigen:

  • Park Assist

Dieser Parklenkassistent der jüngsten Generation parkt das Auto sowohl in Längs- als auch in Querparklücken vollautomatisch ein und aus. Der Parklenkassistent übernimmt beim Einparken in eine vom System erkannte Parklücke die Lenkaufgabe, während der Fahrer lediglich für Gas- und Bremspedal, die Gangwahl und – beim Schaltgetriebe – für die Kupplung zuständig ist. Während des Rangiervorgangs kommuniziert das System visuell und akustisch mit dem Fahrer, um den Ein- bzw. Ausparkvorgang zu sichern. Der Fahrer kann jedoch bei Bedarf mit einem Griff zum Lenkrad jederzeit wieder das Steuer übernehmen. Der gegen Aufpreis ab Ausstattungsniveau 3 erhältliche Park Assist ist an den Totwinkel-Assistenten gekoppelt.

  • Driver Sport Pack

Auf der Ebene der Emotionen – einem der zentralen Werte der Marke Peugeot – spricht dieses Ausstattungselement vor allem die Sinne der sportlich orientierten Fahrer an. Durch Betätigung der zusätzlich auf der Mittelkonsole (neben der elektrischen Feststellbremse) angeordneten Sport-Taste aktiviert der Fahrer ein Fahrpaket, das alle Sinne anspricht. Aktiviert der Fahrer das Driver Sport Pack ändern sich folgende Einstellungen:

  • straffere, reaktivere Servolenkung,
  • reaktivere Kennlinie des Gaspedals,
  • erhöhte Reaktivität des Motors und des Getriebes (beim Automatikgetriebe, dann in Verbindung mit Lenkradpaddels),
  • verstärktes, sportlicheres Motorgeräusch (über einen digitalen Verstärker, der die Innenraumakustik verbessert),
  • Umstellung der Anzeigenfarbe im Kombiinstrument von Weiß auf Rot,
  • Anzeige von Fahrdynamik-Parametern auf dem Kombiinstrument: Leistung, Ladedruck, Längs- und Querbeschleunigung.

Dieses sportlich orientierte Dynamikpaket spricht die visuelle, auditive und taktile Wahrnehmung des Fahrers an und steigert sein emotionales Fahrerlebnis. Zum Start des Peugeot 308 SW ist das Driver Sport Pack ab Ausstattungsniveau 3 gegen Aufpreis in Verbindung mit den Motoren 1,2 l e-THP 96 kW/130 PS und 2,0 l BlueHDi 110 kW/150 PS mit Schaltgetriebe (wie bei der Limousine) erhältlich.

Umfassend vernetzt

Der neue Peugeot 308 SW geht mit moderner und erweiterter Konnektivität an den Start. Er bietet eine neue Generation von über das mobile Internet zugänglichen Connected Services, den Peugeot Connect Apps. Dank des großen ergonomischen Touchscreens sind die Applikationen leicht und intuitiv nutzbar. Sie liefern dem Fahrer in Echtzeit praktische Informationen, die das Fahren im Alltag leichter machen: freie Parkplätze in der Umgebung, Benzinpreise der umliegenden Tankstellen, Verkehrsinformationen, Wetter, Tourismusinformationen aus dem grünen und roten Reiseführer von Michelin, Telefonbuch usw., aber auch die neue Applikation „Coyote“ (Verfügbarkeit abhängig vom Land).

Die Kunden der Peugeot Connect Apps haben Zugang zum Apps-Store, der alle verfügbaren Applikationen bereithält. Dieses optionale, im Rollout befindliche Serviceangebot wird in 13 europäischen Ländern per Jahresabonnement angeboten. Der Plug&Play-Internetstick (3G) zur Aktivierung der Peugeot Connect Apps kann am USB-Port im Handschuhfach des neuen Peugeot 308 SW angeschlossen werden.

Mit dem Peugeot 308 SW ist erstmals eine Sonderfunktion der mobilen Version von „MyPeugeot“ erhältlich (länderabhängige Verfügbarkeit des persönlichen Kundenbereichs auf dem Smartphone). Die App ermöglicht den Download von Fahrzeuginformationen wie Standort, Kilometerstand, Verbrauch, aktive Kontrollleuchten usw. auf das Smartphone des Kunden. Die genannten Daten können dann von anderen Diensten zum Beispiel dafür verwendet werden, den Fahrer zum Stellplatz des Autos oder zu seinem gewünschten Zielort zu führen, ihn über Wartungstermine zu informieren oder Fahrstatistiken zu erstellen.

Die neue Smartphone-App „Scan My Peugeot“ ist mit der digitalen Betriebsanleitung des Peugeot 308 SW verknüpft. Der Fahrer muss lediglich eine Fahrzeugkomponente über sein Smartphone einscannen. Mittels Bildkennung identifiziert das System das eingescannte Element und zeigt sofort die entsprechende Funktionsbeschreibung eines Ausstattungselements an oder erklärt die Bedeutung einer Kontrollleuchte.

Von A bis Z erstklassig durchdacht

Fühlbare Qualität bis ins letzte Detail

In Bezug auf Qualität verfolgt der neue Peugeot 308 SW den gleichen Ansatz wie die Limousine: Qualität erster Güte soll innen und außen fühlbar sein. Dieser umfassende Qualitätsanspruch begleitete das Team von PEUGEOT ab der ersten Skizze durch den gesamten Konzeptionsprozess und schlägt sich auf allen Ebenen bis ins kleinste Detail nieder: Karosserie- und Innenraumdesign, Werkstoffauswahl, Verarbeitung, Akustik und Langlebigkeit.

Außen erkennt man die Qualität beim Peugeot 308 SW an der Sorgfalt, mit der – unter anderem – folgende Aspekte bearbeitet wurden:

  • tadelloser gleichmäßiger Glanz durch neues Lackierverfahren,
  • perfekt verschweißtes Dach durch Einsatz einer neuen Laserschweißtechnik,
  • perfekte Spaltmaße und Bündigkeit, höchste Präzision bei der Montage,
  • technisch inspirierte Leuchtenprofile vorne und hinten mit hohem Wiedererkennungswert,
  • durchgängige Chromeinfassung der Seitenfenster,
  • in die Außenspiegel integrierte LED-Seitenblinker
  • elegante Seitenansicht mit neuer Fenstergrafik
  • perfekte, bündige und funktionelle Integration der Aluminium-Dachreling.

Auch bei der Qualität im Innenraum wurde an Sorgfalt nicht gespart:

  • vollständig mit weichem Kunststoff verkleidete Armaturentafel,
  • hochwertige Verarbeitung der Türverkleidungen vorne und hinten,
  • Lederlenkrad mit Ziernaht ab Ausstattungsniveau 2,
  • edle Ausführung der wenigen Knöpfe im Cockpit, insbesondere des Radio-Lautstärkereglers,
  • perfekte Integration des Touchscreen,
  • Verarbeitung des Kombiinstruments im Stil von „Präzisionsuhren“,
  • Hervorhebung der bedienrelevanten Bereiche im Cockpit mit lackierten und verchromten Dekorelementen,
  • Aussehen und edle Haptik des Kofferraumteppichs,
  • Aluminium-Kofferraumschienen mit herausnehmbaren Metallverzurrösen.

Qualität ist nicht nur sicht- und fühlbar, sondern auch hörbar. Deshalb wurde die Akustik an Bord des Peugeot 308 SW optimiert. So schließen die Türen sanft und weich.

Kompromissloses Sicherheitskonzept

Wie die Limousine erhielt der Peugeot 308 SW bei den Euro NCAP-Crashtests mit fünf Sternen die Bestnote. Die Tests wurden von der unabhängigen Gesellschaft Euro NCAP gemäß dem neuen, verschärften Testprotokoll durchgeführt. Mit jeweils fünf Sternen in der Einzelwertung der vier Kategorien (Schutz erwachsener Insassen, von Kindern und Fußgängern sowie unterstützende Sicherheitssysteme) bestätigt der Peugeot 308 SW sein erstklassiges Sicherheitsniveau nicht nur für Insassen, sondern auch für Fußgänger.

In Sachen Praxistauglichkeit unter den Spitzenreitern des Segments

Zweck dieser aufwändigen Qualitätsstudien ist der langfristige Erhalt des Neuzustands des Peugeot 308 SW. Dabei geht es nicht nur um die Verzögerung einer sichtbaren Alterung der Teile und Ausstattungen, sondern auch darum, unerwünschten Geräuschen und Schwingungen vorzubeugen. Der neue Peugeot 308 SW hat zahlreiche Tests zur Prüfung seiner Praxistauglichkeit erfolgreich bestanden: 2,5 Millionen Fahrkilometer vor der Markteinführung, 2.500 Teststunden auf Prüfständen, 250.000 Klimatisierungszyklen und 4,3 Millionen Touchscreen-Betätigungen ohne Ausfall sprechen für sich. Der Qualitätsanspruch, mit dem der Peugeot 308 SW konzipiert, und die Sorgfalt, mit der er gefertigt wurde, geben den Insassen das Gefühl von Sicherheit und Langlebigkeit und versprechen intensive Freude beim Fahren.

Made in France

Der neue Peugeot 308 SW bezieht seine Antriebseinheiten aus den französischen Werken Trémery und Douvrin und wird in Sochaux vom Band laufen. Im Anschluss an die Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon 2014 wird der neue Peugeot 308 SW ab 24. April zunächst in Frankreich und später in den übrigen europäischen Märkten eingeführt.